Skip to main content

Auszug erfolgreicher Projekte

Grundsteuerreform

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projektmanagement: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projekt Status: Aktuell

Zusammen mit Experten von NABU und anderen, treibt das CLR eine Reform der Grundsteuer in Deutschland voran. In diesem Kontext war das CLR (früher ZBF-UCB) einer der Mitbegründer der Bodenwertsteuer Kampagne in Deutschland (2012). Aktuelle Updates unter:    

http://www.grundsteuerreform.net

Bodenpolitische Agenda 2020-2030 (Entwicklungsplan)

Projektleitung: Difu, vhw

Projektmanagement: Expertengruppe

Projektstatus: Abgeschlossen

iel des Projektes, das durch die zwei führenden Institute für städtebezogene Forschung in Deutschland initiiert und geleitet wurde (2017), war das Aufzeigen einer zukünftigen bodenpolitischen Strategie.

Der Beitrag sollte der neuen deutschen Bundesregierung präsentiert werden. Dieser kann unter https://difu.de/sites/difu.de/files/archiv/presse/download/2017-10-16_difu-vhw-roadmap-bodenpolitik.pdf heruntergeladen werden

Änderung der Gesamtplanung von Zhaoquanying Stadt, Shunyi, Beijing

Überplanung der Stadt Zhaoquanying, Shunyi, Beijing

 Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projektmanagement: Li Zhou

Projektstatus: Aktuell

Zusammen mit Prof. Dr. Klaus Kunzmann und der IZES gGmbH Saarbrücken arbeitet das CLR an der Überarbeitung des gesetzlich festgelegten Plans der Stadtverwaltung von Zhaoquanying, Beijing; Das Projekt zielt darauf ab, die Prinzipien, Ziele und Herangehensweisen der Stadtentwicklung aus Deutschland anzuwenden

Kommunale Erbbaurechte in angespannten Wohnungsmärkten

- ExWoSt-Projekt im Auftrag des Finanzministeriums Rheinland-Pfalz

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projektmanagement: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projekt Status: Aktuell

Im Rahmen eines ExWoSt-Programms von 2015 wird das Potenzial des Einsatzes von Erbbaurechten für bezahlbares wohnen ermittelt. Neue Erbbaurechtsmodelle wurden in enger Zusammenarbeit mit institutionelle Finanzinvestoren entwickelt.

Einführung eines Zertifizierungssystems zur Reduzierung der Flächenneuinanspruchnahme

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projektmanagement: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projekt Status: Abgeschlossen

Dieses Gutachten im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz, Deutschland wurde 2014 verfasst und präsentiert

Nachhaltiges Flächennutzungsmanagement

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr, Dr. Hongyan Lu

Projektstatus: Abgeschlossen

Im Jahr 2013 wurden zwei Workshops in Chengdu durchgeführt, um die Möglichkeiten alternativer Landnutzungssysteme in China zu bewerten. Internationale Experten aus den USA, UK, Australien und China präsentierten und diskutierten ihre Ergebnisse.

Das Projekt wurde durch die Zentralregierung der Volksrepublik China finanziert.

Einige der Ergebnisse, können unter folgendem Link heruntergeladen werden unter:

 

http://se.xmu.edu.cn/jzyc/LVT.asp

Folgekostenrechner Rheinland-Pfalz

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projektmanagement: Dr. Daniel Mühlleitner

Projektstatus: Abgeschlossen

2013 beauftragten das Wirtschaftsministerium und das Finanzministerium das CLR einen Folgekostenrechner zu entwickeln, der auf das institutionelle Umfeld des Bundeslands Rheinland-Pfalz zugeschnitten ist. Der Rechner wurde 2015 präsentiert und kann unter http://www.folgekostenrechner-rlp.de/pg/allgemein.php heruntergeladen werden.

Die Methodik war Gegenstand der Doktorarbeit von Daniel Mühlleitner, veröffentlicht unter dem Titel: Siedlungsflächenentwicklung und ihre Auswirkungen auf den kommunalen Haushalt in Shaker Verlag, 2015.

 

Wettbewerb “Folgekostenrechner Rheinland-Pfalz“

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr, Prof. Dr. Stephan Tomerius

Projektmanagement: Diplom-Wirtschaftsjurist (FH) A. Dedden, Diplom-Betriebswirt (FH) H. Ebert, Diplom-Betriebswirt (FH) Daniel Mühlleitner

Projektstatus: Abgeschlossen

Das Umweltministerium und das Finanzministerium von Rheinland-Pfalz initiierten gemeinsam einen Wettbewerb für die rheinland-pfälzischen Gemeinden zur Implementierung eines Folgekostenrechners, um die Aufmerksamkeit und die Unterstützung der lokalen Entscheidungsträger für die nachhaltige kommunale Flächenbewirtschaftung zu erhöhen.

Detaillierte Informationen können im folgenden Abschnitt gefunden werden: „Folgekostenrechner Rheinland-Pfalz“

Alle Konferenzdokumente können in unserem Downloadbereich heruntergeladen werden.

Konferenz “Nachhaltige Flächenhaushaltspolitik” im Schloss Waldthausen

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr, Prof. Dr. Stephan Tomerius

Projektmanagement: Diplom-Wirtschaftsjurist (FH) A. Dedden, Diplom-Betriebswirt (FH) H. Ebert, Diplom-Betriebswirt (FH) Daniel Mühlleitner

Projektstatus: Abgeschlossen

Am 25. Februar 2010 fand die Konferenz „Nachhaltige Flächenhaushaltspolitik“ im Schloss Waldthausen nahe Mainz statt. Im Rahmen dieser Konferenz wurden neue Wege für eine nachhaltige Flächenhaushaltspolitik für die Gemeinden in Rheinland-Pfalz präsentiert. Auf diese Weise, sollte der Fokus nicht auf abstrakte politische Ziele gelenkt werden, sondern darauf wie die Landesregierung als ganzes die Gemeinden bei dieser zukünftigen Herausforderung, in Zeiten des demographischen Wandels unterstützt.

Das Ziel dieser Veranstaltung war es, passende Instrumente für eine nachhaltige Entwicklung von Siedlungen für lokale Entscheidungsträger, durch die Identifizierung und Aktivierung der spezifischen Potentiale von Siedlungen zu präsentieren. Die Vorteile der festen Einbindung eines „Folgekostenrechners“ für kommunale Planung wurden auch Präsentiert.

 

Alle Konferenzdokumente können in unserem Downloadbereich gefunden werden.

Leitung Modernisierungsprojekt in der Gemeinde Niederwörresbach

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projektmanagement: Diplom-Betriebswirt (FH) H. Ebert

Projektstatus: Abgeschlossen

Mitte 2007 wurde Niederwörresbach als Dorferneuerungsgemeinde Priorität für Investitionen und Modernisierung vom Bundesland Rheinland-Pfalz eingeräumt. Zusammen mit der Verwaltung und den Einwohnern von Niederwörresbach hat das CLR ein Konzept entwickelt und den Ablauf geleitet.

Entwicklung des Kompetenzzentrums für Flächenhaushaltspolitik (KF-RLP)

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr, Prof. Dr. Stephan Tomerius

Projektmanagement: Diplom-Wirtschaftsjurist (FH) A. Dedden, Diplom-Betriebswirt (FH) H. Ebert

Projektstatus: Abgeschlossen

Das Kompetenzzentrum Flächenhaushaltspolitik (KF-RLP) wurde am 22. Januar 2008 auf Initiative des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und dem CLR, (dem früheren Zentrum für Bodenschutz und Flächenhaushaltspolitik, ZBF-UCB) gegründet.

Ziel war es, eine internetbasierte Plattform zu etablieren, die künftig den insbesondere in Rheinland-Pfalz engagierten Akteuren als Podium, Informations- und Wissensplattform dienen soll. Die Intention ist, Best-Practice im Bereich der Flächenhaushaltspolitik fassbar zu machen, einen Erfahrungsaustausch und Know-how Transfer – insbesondere durch Workshops – zu ermöglichen, potentielle öffentliche und private Partner zueinander zu führen, die einschlägigen Initiativen und Aktivitäten zu systematisieren sowie in ihrer Effektivität und Effizienz zu evaluieren.

Die Arbeit des Kompetenzzentrums kann unter der etablierten Internetplattform “EffNet” gefunden werden.

Steuerliche Auswirkungen der Entwicklung von kleinen und mittelgroßen Flächen im Großraum Stuttgart

Im Rahmen des REFINA Projekts "SME develop KMF", im Auftrag der Reconsite - TTI GmbH

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projektmanagement: Diplom-Betriebswirt (FH) Daniel Mühlleitner

Projektstatus: Abgeschlossen

Die steuerlichen Auswirkungen der Wiederverwendung von kleinen und mittelgroßen Standorten wurde durch eine steuerliche Auswirkungsanalyse, unter Berücksichtigung möglicher Handlungsalternativen der Stadt, untersucht. Konkret handelt es sich dabei um die Wiederbelebung eines EnBw Grundstücks in Stuttgart. Gemäß der Idee der Stadt, wäre eine Siedlungsentwicklung mit 450 Wohneinheiten denkbar. Als mögliche Alternative zu diesem Wohnprojekt, sollte diese Fläche auch auf ihr Potential in Form eines neuen Gewerbegebiets geprüft werden. Das Ergebnis ist eine Präsentation der Liquiditätssituation über die Zeit und der Berechnung des Barwertes auf Basis von Randüberlegungen.

 

Strategische Lärmkartierung 2007 Rheinland-Pfalz und Saarland

Projektleitung: Prof. Dr. Kerstin Giering

Projektstatus: Abgeschlossen

Untersuchungsprojekt: Strategische Lärmkartierung 2007 Rheinland-Pfalz und Saarland

Zur Implementierung der EU Umweltrichtlinien, haben das Umweltministerium Rheinland-Pfalz (MUFV) und das Umweltministerium Saarland (MfU) das CLR (früher ZBF-UCB) beauftragt, im Rahmen des Projektes, eine strategische Lärmkartierung für diese Bundesländer vorzunehmen.

Rheinland-Pfalz gewinnt an Boden

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr, Prof. Dr. Stephan Tomerius

Projektmanagement: Diplom-Wirtschaftsjurist (FH) A. Dedden, Diplom-Betriebswirt (FH) H. Ebert, (C. Frick, O. Soler)

Projektstatus: Abgeschlossen

 

Im Auftrag des Ministeriums für Umwelt und Forsten Rheinland-Pfalz, sollte eine Strategie für die Reduktion der Flächeninanspruchnahme, unter Berücksichtigung und Gewichtung anderer relevanter Probleme, (zum Beispiel Wirtschaft und soziale Angelegenheiten) entwickelt werden. Das Strategiepapier (2006 eingereicht) zeigt den Status quo aller Zielvorgaben und Instrumente, die von verschiedenen Ministerien der Landesregierung genutzt werden, um die Flächeninanspruchnahme zu reduzieren und liefert Anhaltspukte um die Maßnahmen zu verstärken.

Steuerauswirkungsanalyse für die Neuzuweisung von Siedlungsflächen in Birkenfeld

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projektmanagement: O. Fehres

Projektstatus: Abgeschlossen

Entwicklung eines Excel basierten Hilfsmittels, um die Entscheidungen der Gemeindeverwaltungen für eine kostentransparentere und nachhaltigere Flächeninanspruchnahme zu unterstützen (2006).

Steuerliche Steuerung für die Reallokation von Gewerbegebieten in Birkenfeld

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr

Projektmanagement: D. Mühlleitner

Projektstatus: Abgeschlossen

Entwicklung eines Excel basierten Hilfsmittels, um die Entscheidungen der Gemeindeverwaltungen bezüglich der Gewerbegebiete für eine kostentransparentere und nachhaltigere Flächeninanspruchnahme zu unterstützen (2006).

Regionales Marketingkonzept für die Gemeinde Birkenfeld

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr, Prof. Dr. Thorsten Schaper

Projektmanagement: P. Philippi

Projektstatus: Abgeschlossen

Für die Gemeinde Birkenfeld wurde ein regionales Marketingkonzept entworfen, unter Berücksichtigung der Größe und der existierenden Restriktionen, welche in einer Analysephase die Stärken, Schwächen wie auch die Chancen und Risiken für die Gemeinde und ihren einzigartigen Standortvorteil repräsentieren. Darauf basierend, wurden ein Leitbild, eine zukünftige Vorgehensweise, Organisation und denkbare Maßnahmen formuliert.

Regionales Marketingkonzept für den Landkreis Birkenfeld

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr, Prof. Dr. Thorsten Schaper

Projektmanagement: P. Philippi

Mitarbeiter: A.Dedden, H.Ebert

Projektstatus: Abgeschlossen

Um einen Marketingprozess zu beginnen, wurde ein regionales Marketingkonzept für den Landkreis Birkenfeld entwickelt (2005). Eine detaillierte Situationsanalyse lieferte einen Ausgangspunkt für die Entscheidung bezüglich der Ziele, Strategien und Positionierung. Diese wurden in einer Auftaktveranstaltung gemeinsam definiert, und nachfolgend durch Maßnahmen der Arbeitsgruppen und Gruppenprojekte umgesetzt.

Erstellung eines Dorferneuerungskonzeptes für die lokale Gemeinde Niederwörresbach

Projektleitung: Dr.-Ing. Frank Gericke

Projektmanagement: H. Ebert

Projektstatus: Abgeschlossen

Im Auftrag der Gemeinde Niederwörresbach wurde ein Dorferneuerungskonzept entwickelt, das in Bezug auf die demographische Entwicklung nicht unbedingt dem klassischen Erneuerungskonzept entspricht. Das zukünftige Ziel ist es, eine nachhaltige Siedlungsstruktur zu kreieren und gleichzeitig die fixen Kosten für die Gemeinde niedrig zu halten. Das Konzept umfasst zu Anfang zwei Planungsschritte, die Analyse und den Entwurf eines Zielkonzeptes. 

Erstellung eines Bauland Informationsinstruments

Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Löhr, Dr.-Ing. Frank Gericke

Projektmanagement: A. Dedden, C. Frick

Projektstatus: Abgeschlossen

Erstellung einer Informationsplattform in welcher alle Land- und Gebäudepotentiale einer Gemeinde aufgezeichnet werden (2005). Ziel der Plattform ist es Transparenz bezüglich der ungenutzten Bauflächen zu schaffen. Zielgruppen sind betroffene Einwohner, Landbesitzer, Architekten, potentielle Bauherren und Investoren. Diese liefern Informationen zur Marktverfügbarkeit von Leerständen und anderen Flächen, die sofort oder in naher Zukunft bebaut werden können.

Sanierung im südlichen Teil des Umwelt-Campus Birkenfeld

Projektleitung: Prof. Dr. Heike Brandl, Prof. Dr. Hans-Peter Michler

Projektstatus: Abgeschlossen

Auf Teilgebieten des südlichen Teils des Geländes des Umwelt-Campus Birkenfeld, ist der Verdacht auf die Existenz von kontaminierten Flächen durch die frühere Nutzung als militärisches Gelände durch die amerikanischen Streitkräfte gewachsen. Die ECB Umwelt-Campus Birkenfeld Entwicklungs- und Management GmbH (UCB-GmbH) ist Eigentümer dieser Flächen.

Der Auftrag zur Inbetriebnahme des CLR (früher ZBF-UCB) waren Fragen über das Ausmaß der Sanierungsverpflichtungen der UCB-GmbH. Dies beinhaltete beides technisch wissenschaftliche und rechtliche Probleme. In enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Heike Bradl (technische Fragen) und Prof. Dr. Hans-Peter Michler (rechtliche Fragen), hat das CLR einen Sanierungsvorschlag vorbereitet und den Stakeholdern sowie der verantwortlichen Behörde für Bodenschutz präsentiert (2005).