Skip to main content

Philosophie

Die Inanspruchnahme und Nutzung der Böden, die oftmals auch als Flächenverbrauch bezeichnet werden, ist ein zentrales Problem des Bodenschutzes. Mit einer fortwährend zu hohen unwiederbring-lichen Nutzung, insbesondere auf der grünen Wiese, verbauen wir nicht nur im übertragenen Sinne unseren nachkommenden Generationen unsere Umwelt. 

Annähernd die Hälfte der Siedlungs- und Verkehrsfläche ist versiegelt. Das Fernziel der Nachhaltigkeits-strategie der Bundesregierung besteht in einer Verringerung der täglichen Inanspruchnahme neuer Siedlungs- und Verkehrsflächen bis zum Jahr 2020 auf 30 ha pro Tag. Bricht man dieses Ziel auf Rheinland-Pfalz herunter, entspricht dies einem Reduktionsziel auf 1,4 ha/Tag im Jahr 2020.

Dieses Ziel soll aber nicht durch Anordnungen "von oben", sondern durch Aufklärung, Bewusstseins-bildung, Beratung und Unterstützung der kommunalen Entscheidungsträger erreicht werden.

Das Zentrum für Bodenschutz und Flächenhaushaltspolitik will mit seinen Arbeiten zur Bewusstseins-bildung für einen sorgsamen Umgang mit dem Schutzgut Boden in Rheinland-Pfalz beitragen.